wp28103b9e.png
wp3d7f9219.png

© 2012 Häusliche Kranken- und Altenpflege Carmen Groß - Impressum

wp9bfb8666.png
wp2cabae72.jpg
wpeb9f63ba.png
wp69cc4bed.png

Unser Anliegen ist:

 

Menschen nehmen wie sie sind.

 

Konflikte als Chancen sehen, Fehler zu beheben, Umstände verbessern. Handlungen nicht rationell, sondern menschlich abhandeln. Wünsche der Pflegebedürftigen, sowie auch die der Angehörigen zu berücksichtigen und in dem uns möglichen Rahmen innerhalb der Betreuung (nach dem Modell von Frau Monika Kronwinkel nach den AEDLs – neu: ABDELs) umzusetzen.

 

Eine optimale Versorgung bieten, kompetent und zielorientiert an den Bedürfnissen unserer Patienten.

 

Einfluss nehmen auf das Lebensumfeld und es im Rahmen unserer Möglichkeiten so angenehm wie möglich gestalten.

Dem Patienten in seinem Zuhause ein Höchstmaß an Privatsphäre zukommen lassen.

 

Interessen, Hobbys hinterfragen, fördern und wenn möglich auch pflegen (Biografiearbeit) – unter Einbezug der pflegenden Angehörigen und ambulant möglicher Angebote.

Unsere Klienten auf der Basis der Bezugspflege vertrauensvoll versorgen.

 

Den Pflegebedürftigen in seinem letzten Lebensabschnitt bis zum Tod begleiten (Kooperation mit dem Hospizdienst).

Dem alten und kranken, teils verwirrten Menschen wollen wir helfen, seinen individuellen Lebensrhythmus beizubehalten, dass er einen klar strukturierten Tagesablauf hat, in  dem  aktive  und  inaktive  Zeiten ein ausgewogenes

Verhältnis einnehmen (unter Einbezug der pflegenden Angehörigen oder Vermittlung in eine Tagespflege).

 

Eine bedarfsgerechte Pflegeplanung wird erstellt, welche einheitliche Betreuungs- strategien der Mitarbeiter sichert (Ziele werden festgelegt, Verlauf und Ergebnisse dokumentiert), regelmäßige Teamberatungen dienen der besseren Verständigung und der Pflegeabsprachen.

 

Alle psychosozialen Betreuungsangebote sind auf seine Normalität und Individualität ausgerichtet – mit dem Ziel, dem Patienten Geborgenheit und Wärme zu vermitteln (Validation, Orientierungstraining, Toilettentraining etc.)

 

Der Bereich Pflege ist an die gesellschaftlichen und ökonomischen Entwicklungen im Gesundheitswesen gebunden. Dadurch sind auch wir gezwungen, unsere Arbeit an wirtschaftliche Gegebenheiten anzupassen. In Fällen, in denen die Finanzierung nicht ausreichend gewährleistet ist, suchen wir mit unseren Klienten nach individuellen Möglichkeiten. Wir sehen daher unsere Aufgabe auch darin, die Interessen unserer Klienten vor dem Gesetzgeber zu vertreten.

 

Unser Anliegen ist:

 

Die praktische Umsetzung dieses Leitbildes und die ständige Aktualisierung ist für uns ein wesentlicher Punkt bei der qualifizierten Versorgung unserer Klienten.

 

Mit den Zielen dieses Leitbildes identifizieren sich sowohl alle Mitarbeiter als auch die Unternehmensleitung.

 

 

Vision: Wir pflegen unsere Klienten so wie wir auch selbst gepflegt werden möchten.

 

Wir pflegen vorurteilsfrei, unabhängig von Religion, Hautfarbe, Kultur oder Status, und wir haben keine Vorzugsklientel.